Südslawische Urlaubsländer – mehr als nur Kroatien

Für den typisch deutschen Touristen gehören die meisten südslawischen Länder nicht gerade zu den gängigen Urlaubszielen. Eine Ausnahme bildet sicherlich Kroatien. Das Land an der Adriaküste bietet sowohl in Istrien als auch Dalmatien beeindruckende Städte und atemberaubende Küstenabschnitte. Doch Kroatien ist definitiv nicht das einzige schöne Land im südslawischen Raum

Slowenien

Diesen Sommer machte ich ein zweimonatiges Praktikum in einer Touristenagentur in Poreč. Nach meinem Kroatien-Aufenthalt wollte ich ein paar Tage etwas Neues entdecken. Ein Land, durch das ich bis dahin immer nur durchgefahren war: Slowenien. In einem Flyer der Touristenagentur in Poreč las ich einen Ausschnitt über den Bleder See, der nur zwei und halb Stunden von dort entfernt ist. Ende September holte mich mein Freund mit dem Auto ab und wir fuhren ein paar Tage nach Bled, nachdem wir einen Tag in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana verbracht hatten. Mein Freund und ich blieben drei Tage auf einem Campingplatz in Bled. Da das Wetter mitspielte, gingen wir tagsüber wandern und nachmittags schwimmen. Wir waren beeindruckt von der Umgebung um den Bleder See.

Ljubiljana, Slovenia.
Bleder See, Slovenia.
Stol, Bled.

Herzegowina

Während meines Praktikums hatte ich das Glück mir ein paar Tage freizunehmen, um mit meiner Familie in den Urlaub zu fahren. Da ich ein paar Wochen später ein ganzes Jahr ins Ausland reisen sollte, wollte ich noch ein letztes Mal Zeit mit ihnen verbringen. Meine Mama ist ursprünglich aus Herzegowina (der südliche Landesteil von Bosnien und Herzegowina). Wir besuchten zu allererst – wie jedes Jahr – unsere Verwandtschaft … Danach fuhren wir dann einen Tag zum Baden.

Wusstest du, dass die Herzegowina nur einen einzigen Küstenabschnitt von gerade einmal 2 Kilometern hat?

Neum, Bosnien und Herzegowina.

Dafür hat das Land aber viele andere schöne Orte zu bieten, wie z. B. die Kravica-Wasserfälle, die ein bisschen den bekannten Plitvica Seen (Kroatien) ähneln. Da die Region allerdings nicht wirklich sehr bekannt ist, gibt es dort nicht übermäßig viele Touristen. Die Herzegowina ist also ein Ort für all diejenigen, die den Massentourismus eher meiden.

Kravica-Wasserfälle, Herzegowina.

Montenegro

Aber nicht nur Bosnien und Herzegowina ist ein Land ohne Massentourismus, auch in Montenegro gibt es nicht sonderlich viele Touristen. Zumindest kaum deutsche …
Dabei lohnt es sich wirklich nach Montenegro zu reisen. Dieses Jahr war ich mit meiner Familie zum zweiten Mal in Montenegro. Das Land bietet eine traumhafte Kombination aus Bergen und dem Meer. Übrigens ist ein Urlaub in Montenegro deutlich günstiger als ein Urlaub in Kroatien. Und obwohl Montenegro nicht in der EU ist, hat das Land den Euro als Währung eingeführt.

Meine Familie und ich blieben dieses Jahr in dem schönen und vor allem ruhigen Ort Donji Stoliv, bei Kotor.

Donji Stoliv, Montenegro.
Donji Stoliv, Montenegro.
Prčanj, Montenegro.

Wir machten einmal einen Tagesausflug nach Budva und der nahegelegenen Insel Sveti Stefan. Beides gefiel mir sehr gut, wobei Sveti Stefan ganz klar mein Favorit ist. Der Strand in Budva ist wirklich sehr touristisch. Wer lieber die Ruhe genießt, sollte nach Sveti Stefan fahren.

Budva, Montenegro.
Sveti Stefan, Montenegro.

Wie ihr seht, gibt es viele, schöne südslawische Urlaubsländer. Ich selbst habe sie noch nicht alle gesehen. Aber Bulgarien und Serbien stehen bereits auf meiner Reiseliste.

Kategorien südslawische Länder

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close